St. Vincenz Kirche

Vor mehr als 1200 Jahren wurde die Urpfarre St. Vincenz gegründet. Dem romanischen Bau folgte ab 1344 eine gotische Hallenkirche mit einem mächtigen Westturm, einem dreischiffigen Langhaus und einem lichten Chor, der ab 1867 abgerissen und durch ein Querhaus und einen neugotischen Chor ersetzt wurde.

Foto: Friedrich Schlottmann
Foto: Friedrich Schlottmann - © Friedrich Schlottmann

Beschreibung

Das Gotteshaus mit seinen farbigen Glasfenstern und der Schönheit seines himmelwärts strebenden Kreuzrippengewölbes sollte ein Abglanz des Himmlischen Jerusalems sein. Kostbare Kunstwerke schmücken das Kircheninnere, u. a. eine spätgotische Marienfigur, ein Altarretabel aus dem frühen Barock und eine Rokoko-Figur des Hl. Joseph.

Jahrhundertealte Traditionen, die durch ihre zeitgemäße Gestaltung lebendig geblieben sind, prägen das Gemeindeleben. Neben der Kreuztracht gehören die Pfingst- und die Fronleichnamsprozession dazu. Vor allem die Kirchenmusik mit Orgelkonzerten, Chören und Musikgruppen vereint Gemeindemitglieder jeder Altersstufe.

freier Eintritt

Karte & Anreise

St. Vincenz Kirche

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.